DGAP-Ad-hoc: EDAG Engineering Group AG: Vorläufiges Ergebnis der EDAG Engineering Group AG im ersten Halbjahr 2016: leichte Umsatzsteigerung, Rückgang des bereinigten EBIT, Anpassung der Jahresprognose


EDAG Engineering Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
11.08.2016 11:42

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Vorläufiges Ergebnis der EDAG Engineering Group AG im ersten Halbjahr 2016: leichte Umsatzsteigerung, Rückgang des bereinigten EBIT, Anpassung der Jahresprognose

Arbon, 11. August 2016. Die EDAG Engineering Group AG hat im ersten Halbjahr 2016 auf Basis vorläufiger Zahlen den Konzernumsatz von 355 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum auf 362 Mio. EUR steigern können. Das im Wesentlichen um PPA-Effekte bereinigte EBIT lag bei 22,5 Mio. EUR und damit um 36% unter dem Vorjahreswert von 35,4 Mio. EUR. Das unbereinigte EBIT lag bei 18,7 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreswert von 32,6 Mio. EUR.
Auf Grund der Entwicklung im ersten Halbjahr und des nach wie vor herausfordernden Marktumfeldes passt EDAG die Prognose für das Gesamtjahr auf ein moderates Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich und eine bereinigte EBIT-Marge von 6-8% an. Die Dividende soll mit 0,75 Euro je Aktie stabil bleiben.

Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr 2016 wird am 24. August veröffentlicht.


Kontakt
Sebastian Lehmann  
Leiter Investor Relations   
Telefon: +49 (0) 611- 7375 168  
Mail:    ir@edag-group.ag
ir.edag.de


11.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  EDAG Engineering Group AG
              Schlossgasse 2
              9320 Arbon
              Schweiz
Telefon:      +41 71 54433-0
Fax:          
E-Mail:       ir@edag-group.ag
Internet:     www.edag.com
ISIN:         CH0303692047
WKN:          A143NB  
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



zurück